Ils Fränzlis da Tschlin

Die Fränzlis gibts auf diversen CDs zu hören, die hier chronologisch von der neuesten zur ältesten aufgelistet sind.

5 – Tschinch

2015 / ZYT

Mit einem Augenzwinkern legen die 5 Janetts auf ihrem 5. Album ihre heimlichen Leidenschaften auf dem Tisch: Man ist ja nicht nur «Fränzli», sondern eben auch Jäger, Jazz- und Oberkrainerfan (gleichzeitig!), Hobbytirolerin, verkappter Filmregisseur und verhindertes Cowgirl. Klingt gefährlich, ist aber nur halb so schlimm, und tönt wie immer «sakrisch bun», wie der gemeine Unterengadiner zu sagen pflegt.

Trackliste

  1. Schottisch Dad Adrian
  2. Polca Trampla
  3. Ich Gedenke Dein
  4. Sorriso
  5. Chatscha
  6. Cribiribella Maremoja
  7. Schnulza Sül C
  8. Schaberpolka
  9. Passt Schuun
  10. Geburtstagspolka
  11. Slavkos Trick
  12. Polca Da Barba Giovanin
  13. Olga An Der Wolga
  14. Stradella
  15. Ufem Büelenhorn
  16. Quel Da Barba Nott
  17. Il Sot Da Barba Jon
  18. Mazurca Da Brunies

Fränzlis Live – Da la Turnhalla a la Tonhalle

2009 / ZYT

Die erste live-CD der Fränzlis, frisch, frech, unverfälscht. Aufnahmen – ursprünglich nicht gedacht als CD-Produktion – von drei Konzerten in der Mehrzweckhalle von Strada im Unterengadin, in der Kirche St. Johann in Davos und in der Tonhalle in Zürich anlässlich der ersten Stubete am See. Die Fränzlis echt, ungeschminkt und locker, wie man sie sonst nur im Konzert miterlebt.

Trackliste

  1. Schottisch Da Joggi
  2. Valser Da Nos Men
  3. An Der Schönen Blauen Inn
  4. Macirca
  5. Marcha Ho77/Tn44
  6. Intermezzo
  7. Il Galop Dals Ernis
  8. Irish Coffee
  9. Grüss Mir Lugano
  10. Valser Da Nozzas
  11. Ballada per Franz e Fränzli
  12. Baldanza
  13. Joseph
  14. Faira Da Strada
  15. Stradella
  16. Il Schottisch Da Stilserberg
  17. Elena Ratti
  18. Fliegermarsch

ballada

2005 / ZYT

«Ballada» meint wörtlich übersetzt erstmal «Ballade» im literarischen Sinne, also ein mehrstrophiges Gedicht, gesungen oder gesprochen vorgertragen. Im Romanischen kann man «ballada» aber auch als besonders intensive «Tanzete» übersetzen. Beide Wortübersetzungen passen zur dritten CD der Fränzlis das Tschlin: Hier werden musikalische Geschichten erzählt und zum ausgelassenen Tanz eingeladen. So erzählt bespielsweise «Quella dal Serb» von einer musikalischen Begegnung an der Expo in Hannover, und im «Galop dals Ernis» erklingen Erinnerungen an wilde Tanznächte in Tschlin und Strada.

Trackliste

  1. Il Sot Da Crusch (Tradiziunal)
  2. Chasper - Curdin Janett
  3. La Mazurca Da Berta (Tradiziunal)
  4. Il Valser Da Brunies (Tradiziunal)
  5. Ciribiribella Maremoja (Tradiziunal)
  6. Furmais Aint Il Chül - Domenic Janett
  7. Ballada Per Franz E Fränzli - Curdin Janett
  8. Mia Bella Firenza (Tradiziunal)
  9. Baldanza - Remigio Nussio
  10. La Murinella Di Julia (Tradiziunal)
  11. Galop (Tradiziunal)
  12. Mesa Mamma - Flurin Caviezel
  13. Il Kesselflicker (Tradiziunal)
  14. Istorgias - Domenic Janett
  15. Otti - Curdin Janett
  16. Il Galop Dals Ernis - (Tradiziunal)
  17. Kaltenbacher Ländler - Leonhard Paul
  18. Marcha H 077/Tn 44
  19. Quella Dal Serb (Tradiziunal)
  20. Chamois Chase - Domenic Janett
  21. Valser De Mattinadas Da Tschlin (Tradiziunal)
  22. Hcsurc Sb Tos Li (Tradiziunal)

In viadi

2000 / ZYT

Sie waren viel «in viadi» (auf Reisen), die Fränzlis im 19. Jahrhundert. Ihre Tournee soll die Tanzmusikanten jeweils vom untersten Unterengadin, übers Oberengadin und das Bergell bis hinunter nach Chiavenna geführt haben. Wie die Urfränzlis reisen heute auch die «Fränzlis da Tschlin» weit herum, und das nicht nur geografisch, sondern auch musikalisch: Neben traditionellen Tänzen aus dem Engadin erklingen Melodien vom Welschland bis nach Italien, und sogar ein Schweizer Schlager von 1939 hat es ins Programm geschafft.

Trackliste

  1. Allegria
  2. La mazurca da Not Barblan
  3. La polca da nona
  4. Valser da Remigio Nussio
  5. La cupicharalo nova
  6. Valser da nos Men
  7. Ora Surchomps
  8. La resgia veglia
  9. La resgia nova
  10. La vendetta
  11. Las chotschas sot da pon dür
  12. Ene tene tuchen
  13. Grüss mir Lugano
  14. Beatrice
  15. Café
  16. Engadindia
  17. Guido:Magdalena, 0:6
  18. Ballade agogica
  19. Ruthlis Wunsch
  20. La muntanella
  21. Sorriso
  22. La sirena
  23. Mattans lain ir a chasa
  24. Les Cotillons d’Orbe

Pariampampam

1996 / ZYT

Die Ur-Fränzlis, das waren Mitglieder der jenischen Familie Waser, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus der Innerschweiz über Umwege ins Engadin eingewandert war. Vor allem um den bekanntesten der Musiker-Dynastie, den blinden Violinisten Franz Josef «Fränzli» Waser, ranken sich legendäre  Geschichten. Auf ihrer ersten CD lassen die «neuen Fränzlis», 1982 auferstanden als «Ils Fränzlis da Tschlin», die alten Tänze und Melodien der Wasers und Consorten neu erklingen, und stellen den alten überlieferten Tänzen neue Kompositionen gegenüber.

Trackliste

  1. Pariampampam
  2. Botsavalser
  3. Marcha da Barnabà
  4. Allemanda
  5. La Palorma
  6. Il sot da Crusch
  7. La faira da Strada
  8. Il sot da quatter pêra
  9. Flurin, Franz ed Andrea
  10. Il Schottisch da "Stilserberg"
  11. La Mazurca dal Bambus
  12. Valser a la Veglia
  13. El mar
  14. Popularischem
  15. La Tschiaindra
  16. Polca a la Veglia
  17. 3 X 7 = 21 + 9 = 30
  18. Valser nel bosco
  19. Sur prà San Peder
  20. Concertino

Weitere CDs mit Fränzlibeteiligung

Querschnitte Stubete am See 2008, 2012, 2016
bei Musiques Suisses bestellen: Querschnitt 2008 / Querschnitt 2012 / Querschnitt 2016

Querschnitt Alpentöne 2015
bei Musique Suisses bestellen

Fascht dihei
Ils Fränzlis da Tschlin & Schmaz – Schwuler Männerchor Zürich & Singfrauen Winterthur, 2011
bei Zytglogge bestellen

Das Ländlerorchester
Mit Andreas Gabriel, Men Steiner, Madlaina Janett, Gallus Burkard, Florian Walser, Domenic Janett,  Dani Häusler, Klarinette, Heinz della Torre, Duri Janett, Lorenz Raths, Curdin Janett, Markus Flückiger, Roland Küng, 2010
bei Musiques Suisses bestellen

 


nach oben